Hülle für das iPad – Die Qual der Wahl

Das iPad hat mich schon immer interessiert und gerade das iPad 2 konnte mich dann auch zu einem Kauf überzeugen. Das einzige Problem ist, dass das Material zwar ziemlich resistent ist, aber jeder kleine Kratzer bei son einem Gerät sehr schade wäre. Um das zu verhindern muss auch direkt nach einer passenden iPad Hülle gesucht werden. So kann ich das iPad immer und überall mithinnehmen und muss mir auch keine Gedanken mehr um Schmutz und Kratzer im Display oder auf der Rückseite machen.

iPad Hülle von macbookuser.com

ipad Hülle aus Wollfilz

Die passende Hülle sollte aber nicht nur strapazierfähig sein, sondern auch gut aussehen. So gibt es zum Beispiel die iPad Hüllen-Serie von macbookuser.com, die aus reinem weichem Wollfilz besteht und so sehr fest ist. Gerade solche Naturmaterialien mag ich gerne und ich achte darauf, dass ich möglichst natürliche Produkte kaufe. Umso besser ist es, wenn ich nun auch mein iPad so verpacken kann. Wollfilz ist ein besonders fester Stoff und so ist das iPad nicht nur geschützt vor Stößen, sondern auch Wasser kommt nicht so schnell durch. Farben wie das helle oder dunkle grau stehen dem iPad super gut und passen auch gut ins Meeting mit Kunden wenn das iPad griffbereit liegen muss. Natürlich gibt es auch Hüllen in anderen Farbvariationen und so kann man als Kunde frei entscheiden, wie die iPad Hülle aussehen soll. Violett, grün, schwarz, rot, pink, da gibt es kaum Grenzen.

Die Designer haben hier aber nicht nur mit einem guten Stoff gearbeitet, sondern auch weitere Details machen die Hülle zu einem Hingucker. Hierzu gehört zum Beispiel der Verschluss, der aus einer kleinen Silberschnalle besteht. Auch dies wäre zwar ein Grund für mich diese Hülle zu kaufen, ich habe mich aber dann doch für die puristische Version ohne Schnalle entschieden.

Bisher kann ich mich nicht beklagen und bin sehr zufrieden mit der Schutzhülle für mein iPad.