Entspannung und pure Natur in den Bergen

Wer möchte nicht gerne mit seiner Familie einen entspannenden Urlaub, am besten in den Bergen, wo das Wetter warm und sonnig und die Luft so frisch und rein wie kaum wo anders ist machen? Natürlich muss im Urlaub etwas geboten sein, damit niemandem langweilig wird. Also stehen Skifahren, Rodeln, Wandern, Biken, Sommerrodelbahn und ähnliche Aktivitäten an der Tagesordnung und das kann nicht jeder Urlaubsort bieten. Doch hier in der unvergleichlichen Ferienregion, im Kleinwalsertal in Österreich (Vorarlberg) gibt es Hotels in denen die ganze Familie einen unvergesslichen Urlaub verbringen kann. Von den meisten Hotels aus hat man Aussichten auf die unersetzliche, wunderschöne Natur des Kleinwalsertals. Man kann an den Sportlichen Aktivitäten teilnehmen oder diesen einzigartigen Ort selbstständig erkunden. Vor allem bei den Skifahrern und Freerider gilt das Kleinwalsertal als Insider, denn die außergewöhnliche Alpenlandschaft bietet sich diesem Sport ausgezeichnet an. Selbst die Fauna und Flora lässt auch hier nicht zu wünschen übrig. Tiere wie Gämse, Steinböcke, Murmeltiere und Siebenschläfer hausen hier friedlich inmitten dieser wunderschönen Landschaft und manchmal erblickt man sie auf der Futtersuche oder bei der allmorgendlichen Fellpflege. Selbst der Anblick der einzigartigen Alpenblumen und -pflanzen wie Edelweiß und Türkenbund verzaubern den Urlauber und machen das Glück vollkommen. Das Kleinwalsertal steckt voller Frieden und Ruhe und allein der Blick in das Tal lässt die Herzen aller Naturliebhaber höher schlagen. Die Atmosphäre ist etwas ganz besonderes und so kann man sich völlig von all dem Alltagsstress abseilen und seinen Urlaub genießen, entweder in der Natur auf den Bergen mit atemberaubenden Ausblick oder in seinem Hotel auf der Dachterrasse, während die Kinder von der Kinderbetreuung betreut werden können. Jedes Hotel bietet andere Aktivitäten und Angebote für die ganze Familie an, doch man kann sich sicher sein, dass auf jeden Fall das richtige Hotel für jede Familie, ob groß oder klein, dabei ist!




Blogging – Die moderne Art, sich auszudrücken

Blogs gewinnen immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit.

Warum? Weil durch einen Blog jeder die Möglichkeit hat, seine Meinung zu verschiedensten Themen zu veröffentlichen. Sei es nun zu Themen wie Urlaub, Reisen oder Gesundheit, wer etwas loswerden möchte, der hat durch einen eigenen Blog eine gute Chance, gehört zu werden.

Erste Schritte und Gestaltungsmöglichkeiten

Jeder hat mittels WordPress die Gelegenheit auf einfachste Weise eine eigene Blog-Seite einzurichten. Die Schritte dazu sind wirklich unkompliziert und deshalb sehr schnell erlernt. Um die wichtigsten Stellen eines Blogs hervorzuheben, kann man sie mittels dazu passenden Bildern illustrieren. Eine weitere Möglichkeit, um die Veröffentlichungen schöner und interessanter zu gestalten, ist das Einbinden von Youtube Videos. Wenn man zum Beispiel einen Blog über das Thema Gesundheit schreibt, könnte man eine beschriebene Problematik grafisch darstellen oder ein Interview eines Facharztes zum jeweiligen Thema einbinden. Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, in einem Blog-Artikel sollte man diese Weisheit auf jeden Fall berücksichtigen, wenn man wirklich gehört bzw. gelesen werden möchte.

Medienpräsenz der Blogger

Generell erfreut sich das Blogging immer größerer Beliebtheit und kompetente Blogger erlangen nun schon ein kleines Stückchen Berühmtheit. Mittlerweile werden Blogger, die wirklich Ahnung haben von den Themen, über die sie schreiben, sogar schon von Zeitungen oder Online-Newsportalen entdeckt und zu gewissen Themen befragt. Das könnte man fast schon als so etwas wie einen Ritterschlag für das Blogging bezeichnen.

Blogging als Orientierung für Politiker und Führungspersonen

Die Frage ist nun, ob sich auch Politiker und Führungspersonen gewisser Unternehmen zukünftig an den Meinungen der Blogger orientieren. Dieser Schritt wäre sehr wichtig, da man die Blogs durchaus als Sprachrohr des Volkes sehen kann. Nimmt man sich die Zeit, sich etwas über die veröffentlichten Meinungen zu anstehenden Themen einzulesen, kann man sicher einige schwere Fehlentscheidungen, die schlechte Auswirkungen auf die Beliebtheit in der Öffentlichkeit haben, vermeiden.

Vovinam Viet Vo Dao – die besondere Kampfkunst

Gegen Ende des Jahres 2011 wurde in Ravensburg eine neue Kampfkunst eingeführt. Dieser spezielle Stil heißt Vovinam Viet Vo Dao. Er ist sozusagen das vietnamesische Kung Fu. Der Kampfsport in Ravensburg hat sich damit selbst bereichert. Diese Art von Selbstverteidigung ist eine äußerst exotische und kreative. Deshalb verwundert es auch nicht, dass Vovinam Viet Vo Dao auf eine große positive Resonanz stößt.

Die Vovinam Schule Ravensburg berichtet von einer kontinuierlich steigenden Mitgliederzahl. Durchschnittlich kommen etwa 2 Schüler jedes Monat hinzu.

Vovinam ermöglicht es den Lernenden schnelle Fortschritte zu erarbeiten. Sie lernen einfache, sehr wirkungsvolle Techniken zur Selbstverteidigung. Neben dem Spaß motivieren auch die schnell sichtbaren Ergebnisse natürlich und helfen, dass die Schüler am Ball bleiben, um sich so stetig zu verbessern.

Den fortgeschritteneren Schülern lehrt man später auch einfache Akrobatik. Sie erhalten einen kompetenten Kampfkunst Unterricht. Des Weiteren ist diese Sportart ein dynamischer und abwechslungsreicher Weg, um körperliche Betätigung und Spaß miteinander zu verbinden. Das ist sehr wichtig, denn nur durch Spaß kann man dauerhaft noch motivierter bleiben.

Das tolle an dieser Kampfkunst in Ravensburg ist, dass man auch nach einem stressigen und schlechtem Tag eine Aufwertung der Stimmung erfährt, sobald man das Training absolviert hat. Es befreit und hilft einem auf eine gesunde Art und Weise den angestauten Stress wieder abzulassen.

Die profesionellen Trainer der Kampfkunst, die ihr Wissen stets weiter ausbauen, kümmern sich auch sehr persönlich um jeden einzelnen Schüler. Sie gehen auf die Lernenden individuell ein, um ihnen so ein besseres Training zu ermöglichen.

Und Dinge die man früher nur in Jackie Chan Filmen bestaunen konnte, kann man auf einmal selbst. Unglaubliche Kampftechniken und atemberaubende Akrobatik bringen jeden ins Staunen. Zitat eines Schülers des Vovinam: „Ich kann plötzliche Dinge, die ich früher bewundert habe. Das werde ich nie können, war ich mir sicher. Und nun tu ich es tatsächlich selber.“

Kampfkunst